Monatsbericht 5 / 2018

Aktualisiert: 17. Juni 2019


Liebe Investorinnen & Investoren,

liebe Interessentinnen & Interessenten,


die Europäischen Aktienmärkte entwickelten sich im Mai weitgehend orientierungslos. Nach einem vielversprechenden Start führten in der 2. Monatshälfte Unsicherheiten in der Türkei und Italien zu rückläufigen Kursen. Zudem wirkt die anhaltende Dollarstärke in den „Emerging Markets“ mit einer tendenziell höheren Dollarverschuldung bremsend auf deren gesamtwirtschaftliche Entwicklung, was sich mittelfristig auf die Exportwirtschaft der hiesigen Industrie auswirken könnte. Der Mix aus geopolitischen / gesamtwirtschaftlichen Risiken wurde abgerundet durch wieder aufflammende Sorgen um eine Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und Europa. Per Saldo führte das zu einem weitgehend unveränderten DAX mit einem Minus von 0,1%, während der MDAX um gut 1% zulegte und der EuroStoxx 50 um fast 4% fiel.


Der FUNDament Total Return entwickelt sich seit der Erstnotiz unverändert mit einem deutlich defensiveren Risikoprofil. Aufgrund der strukturellen Herausforderungen insbesondere im Euroraum, der wieder zunehmenden Sorglosigkeit an den US-Märkten (die Leerverkäufe auf den amerikanischen Volatilität-Index VIX haben mittlerweile wieder das höchste Niveau seit Januar erreicht) sowie der aktuellen Tendenz der Notenbanken, die expansive Geldpolitik zu reduzieren, weist der Fonds ein Portfoliobeta von lediglich 0,1 auf. Im Berichtszeitraum wurden die Positionen in United Internet und dem österreichischen Baukonzern Porr glattgestellt. Aufgestockt wurde die Position in SHW. Hier wird eine Erhöhung des Anteils des Großaktionärs Pierer Holding erwartet mit dem Ziel, einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag abzuschließen und somit das Potential zur Hebung operativer Synergien heben zu können.

9 Ansichten
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

© 2020 FUNDament Capital GmbH.