Monatsbericht 5 / 2019: Bester Monat seit Fondsauflage



Rückblick Mai 2019:

- Schwache Märkte mit Rückgängen von 5-7%

- FUNDament Total Return mit bestem Monat seit Fondsauflage (+2,7%)

- Ausblick: Weiterhin defensiv aufgrund zunehmender konjunktureller Risiken

Liebe Investorinnen & Investoren,

liebe Interessentinnen & Interessenten,


trotz massiver geld- und fiskalpolitischer Impulse in China sowie den höchsten Staatsausgaben in einem Mai in den USA konnten sich die gesamtwirtschaftlichen Indikatoren im Berichtsmonat nicht nennenswert erholen. Zudem drückte eine Verschärfung der Handelskonflikte auf die Kursentwicklung an den internationalen Aktienmärkten. So fielen der DAX und MDAX im Mai um rund 5%, während der EuroStoxx 50 rund 7% abgab. Nicht besser erging es den US-amerikanischen Indizes mit Rückgängen von rund 7%. Der FUNDament Total Return konnte sich im Berichtsmonat dem negativen Trend entziehen und mit einem Anstieg von 2,74% den fünften Monate in Folge im positiven Bereich und im Mai sogar mit der bisher besten monatlichen Performance seit Auflage abschließen. Beigetragen haben sowohl das Aktienbuch als auch die Absicherungsinstrumente des Portfolios. Aufgestockt wurde im Berichtszeitraum die Aktie der Adler Real Estate. Das Unternehmen handelt mit einem Abschlag zum Substanzwert von rund 40% trotz weiterhin positiver Ertragsaussichten. Auch auf Basis einer Ertragswertbewertung ist ein deutlicher Abschlag zu Wettbewerbern feststellbar. Neben der attraktiven Bewertung könnte die Gesellschaft - auch aufgrund des geringen Berlin-Anteils am Immobilienbestand - wieder verstärkt in den Übernahmefokus größerer Immobiliengesellschaften rücken. Die Aktie wurde wegen der Diskussion um das Einfrieren der Mieten in Berlin zu Unrecht abgestraft.


Die Ausrichtung des Fonds bleibt unverändert sehr defensiv. Die Gesamtwirtschaft ist seit rund 10 Jahren in einem, wenn auch zuletzt „blutleeren“, Aufschwung und befindet sich somit spät im Zyklus. Gleichzeitig wirken die (mittlerweile fast vollständig abgeschlossenen) Bremsmaßnahmen der FED sowie in China nach. Verstärkt wird der Abwärtstrend in der Gesamtwirtschaft durch die internationalen Handelskonflikte sowie die strukturellen Ungleichgewichte insbesondere in China. Selbst in den USA erwarten mittlerweile zahlreiche Marktteilnehmer innerhalb der nächsten 6 Monate eine Rezession. Angesichts des rekordhohen Anteils an BBB-Anleihen (1 notch über Non-Investmentgrade) würde eine Abwertungswelle bei US Unternehmensanleihen zusätzlich Druck auf die globale Wirtschaft ausüben. Die Hoffnung der Märkte, dass ein Gegensteuern der Notenbanken eine globale Rezession abwenden kann, wird an dieser Stelle nicht geteilt. In 2001 und 2007 wurden frühzeitig und in mehreren Schritten die Zinsen gesenkt, ohne jedoch kurz- und mittelfristig einen Effekt erzielen zu können. Zwar sind die Märkte in 2007 nach der ersten Zinssenkung nochmals deutlich gestiegen, allerdings kann im jetzigen Zyklus das Zurückfahren des „Quantitative Tightening“ bereits als Lockerungsschritt gesehen werden und somit der positive Einfluss auf die Märkte bereits der Vergangenheit angehöhren. Im FUNDament Total Return werden unverändert zyklische Themen gemieden und ein starker Fokus auf Sondersituationen gelegt. Das Beta ist über Futures und Optionen auf 0 gestellt.

14 Ansichten
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

© 2020 FUNDament Capital GmbH.