Monatsbericht 3 / 2019

Aktualisiert: 17. Juni 2019


Liebe Investorinnen & Investoren,

liebe Interessentinnen & Interessenten,


im Berichtsmonat März konnte der DAX leicht um 0,1% zulegen. Mittelständische Unternehmen entwickelten sich freundlich mit einem Anstieg des MDAX und SDAX um 1,4% bzw. 1,1%. Die internationalen Märkte konnten ebenfalls zulegen, der Euro Stoxx 50 verbesserte sich um 1,6% und der Dow Jones um 0,1%. Hintergrund für die positive Entwicklung ist die Hoffnung der Märkte, dass der fiskalpolitische Impuls in China eine nachhaltige, globale Konjunkturerholung erzeugt. Zudem reagierten die Märkte positiv auf die wiederkehrenden Aussagen der Trump Administration, dass die Verhandlungen mit China zur Beilegung des Handelskonflikts auf einem guten Weg sind.


Der FUNDament Total Return konnte in diesem Umfeld ebenfalls leicht zulegen. Im Berichtzeitraum wurde u.a. die Position in freenet deutlich aufgestockt. Neben einem stabilem Mobilfunkgeschäft, das die Zahlung einer Dividende i.H.v. 1,65 EUR/Aktie sicherstellen sollte, könnte der Abschluss mit einem großen Mobilfunknetzbetreiber zum Vertrieb von WAIPU TV sowie weitere Vertriebsvereinbarungen die Gewinnschätzungen für die kommenden Jahre deutlich nach oben treiben, was mittelfristig eine weitere Dividendenanhebung möglich machen könnte. Positiv könnte sich auch eine etwaige Abschaffung des Nebenkostenprivilegs (die Abrechnung von Kabel TV über die Miete) im Zuge der Unitymedia Akquisition durch Vodafone auf das TV Geschäft von freenet auswirken.


Die Grundausrichtung des Fonds bleibt trotz der positiven Gesamtmarktentwicklung defensiv. Beispielhaft sind vier Gründe für diese vorsichtige Ausrichtung anzuführen:


(1) Das Volumen der Shortpositionen auf den Volatilitätsindex VIX ist mittlerweile über das Niveau von Oktober 2018 bzw. Januar 2018 gestiegen und zeigt extreme Sorglosigkeit an;

(2) der Anteil der Unternehmen, die in den USA an die Börse gehen und einen Verlust ausweisen, ist über das Niveau von 2001 gestiegen (siehe Chart);

(3) der Sub-Index der Auftragseingänge des Einkaufsmanagerindex März für Deutschland hat das Niveau der großen Finanzkrise 2008/09 erreicht, und

(4) die Zuflüsse von Geldmarktfonds bewegen sich vergleichbar wie vor der Finanzkrise 2008/09.


Eine nachhaltige Erholung der Weltwirtschaft erscheint - auch vor dem Hintergrund der strukturellen Herausforderungen der chinesischen Wirtschaft - mindestens fraglich. Es bleibt abzuwarten, inwieweit die expansive Geld- und Fiskalpolitik in China die strukturellen Probleme (hohe Unternehmensverschuldung, hohe Fehlinvestitionen im Immobilien- und Infrastruktursektor) im Jahresverlauf weiter verschärft.

3 Ansichten
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

© 2020 FUNDament Capital GmbH.